user_mobilelogo

Am 21. April 2007 fand die erste Frühjahrskonferenz des Kompetenznetzes AIDS in Schleswig-Holstein hier in der Landeshauptstadt Kiel in den Räumen der Aids-Hilfe Kiel e.V. statt.

Nachdem am 2. September 2006 sich Vertreterinnen und Vertreter der schleswig-holsteinischen AIDS-Hilfen (Vorstände und MitarbeiterInnen) in Kiel trafen, um an diesem Tag eine neue Landesstruktur zu beschließen.

Nach zahlreichen Treffen im Vorwege wurde das Konzept vorgestellt – und die Gründung des Kompetenznetzes AIDS in Schleswig-Holstein vollzogen. Es ist ein Bündnis von Nichtregierungsorganisationen (NOGs), die sich in Ihrer Arbeit mit dem Schwerpunkt HIV / Aids befassen.


Zu den Aufgaben zählen:

  • Lobbyarbeit gegenüber Landespolitik und Landesregierung gemeinsam abzustimmen und zu bestreiten,
  • Öffentlichkeitsarbeit auf Landesebene gemeinsam zu konzeptionieren und zu betreiben,
  • den fachlichen Austausch, die kollegiale Beratung und die Qualitätsentwicklung auf Landesebene voranzubringen,
  • den Austausch unter Vorständen zur Stärkung im Vorstandsamt und in der Vereinsführung zu fördern,
  • Krisen vorzubeugen und eine gegenseitige Unterstützung der Mitglieder des Kompetenznetzes in Krisen zu gewährleisten,
  • die Delegation in die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) gemeinsam abzustimmen und Ergebnisse aus diesen Treffen rückzukoppeln,
  • die Delegation in Ländertreffen gemeinsam abzustimmen und Ergebnisse aus diesen Treffen rückzukoppeln.                      


Neue Mitglieder werden auf Antrag mit der einfachen Mehrheit der Stimmen der Mitglieder in das Kompetenznetz aufgenommen. Gegründet wurde das Kompetenznetz von den fünf AIDS-Hilfen in Schleswig-Holstein. Die Delegierten für das Kompetenznetz AIDS in Schleswig-Holstein der einzelnen Aids-Hilfen sind in Klammer gesetzt:

  • Aids-Hilfe Kiel e.V. (Uli Manthey)
  • AIDS-Hilfe Westküste e.V. (Bernd Facklam)
  • Lübecker AIDS-Hilfe e.V. (Hildegard Welbers)
  • AIDS-Hilfe Neumünster e.V. (Antonia Mansson)
 

 unsere Angebote

                     


  Onlineberatung Deutsche AIDS-Hilfe
                               

 

Infothek